Startseite Teams Damen 1. Damen 1.Damen immer noch ungeschlagen – Heimsieg gegen MTV Lüneburg

BBallBlog

Bakets4Charity 2012 Der Film

Banner

Anmelden



1.Damen immer noch ungeschlagen – Heimsieg gegen MTV Lüneburg PDF Drucken E-Mail
Donnerstag, den 30. November 2017 um 23:40 Uhr

Nach einer Woche ohne Training war die Frage: Wie würden  wir ins Spiel kommen?

Wir machten uns wie gewohnt warm und starteten pünktlich um 19:45 Uhr  ins erste Viertel.

Nach zwei Minuten ohne Korb oder sonstige Unterbrechungen fragte man sich schon, ob es vielleicht doch am Trainingsmangel liegen könnte, dass keiner unsere Würfe den Weg in den Korb fand. Nach weiteren zwei Minuten munterem hin und her (war wenigstens gut für die KonditionJ) fand dann endlich ein Wurf von Kati den Weg durch den Ring. Puh geschafft – nach vier Minuten 2:0.

Dann war der Korb nicht mehr wie zugenagelt und so fanden noch weitere Würfe den Weg durchs Netz und wir gewannen das erste Viertel 12:5.

Das zweite Viertel war nicht viel aufregender, aber gefühlt fielen die Körbe jetzt etwas regelmäßiger – was wiederum nicht heißt, dass es mehr warenJ.  So stand es zur Halbzeit 24-13.

Halbzeit – also alle in die Kabine inkl. Claus und Otis. Kurze Ansage von Süki was wir in der zweiten Halbzeit besser machen wollen. Danach hatten wir noch ein wenig Zeit das Motto unserer Weihnachtsfeier  zu besprechen – was allerdings etwas außer Kontrolle geriet.

Anpfiff drittes Viertel – jetzt bloß nicht einknicken, weiter konzentriert bleiben – Let´s go.

Fast wie im ersten Viertel gelang uns erst nach ca. 3-4 Minuten der erste Korb. Allerdings hatte diesmal Lüneburg schon zweimal getroffen. Aber wir legten weiter nach. Als die letzten drei Sekunden dieses Viertels runterliefen, hatte Lena den Ball. Mit ihrem jugendlichen Feuer dribbelt sie noch fix durch drei Lüneburgerinnen hindurch und startet mit der letzten Sekunde einen Wurf von der Mittellinie – DRIN!!!  Große Freunde und Jubel auf unserer Bank…so ging das dritte Viertel mit 13:11gerade noch an uns.

Das letzte Viertel war ähnlich wir die anderen Viertel. Unseren Vorsprung vom ersten Viertel konnten wir das ganze Spiel hindurch halten. Die Schiedsrichter pfiffen sehr wenig Fouls auf beiden Seiten – so dass schon um ca. 21 h der Schlusspfiff viel. Wir gewannen das Spiel in einer eher leeren Halle mit 50-33.

Am ersten Advent geht es nun auswärts gegen SCAL um 19 Uhr.

 
Bitte registieren Sie sich oder melden Sie sich an, um einen Kommentar hinzuzufügen.
 

Sharks Hamburg

Suche in allen Beiträgen

 

DBB-Teamplayer


Partner und Sponsoren

Banner
Banner
Banner