Die W20-Siegesserie hält! Drucken
Freitag, den 28. Februar 2014 um 17:56 Uhr

Nach unserem vierten Aufeinandertreffen gegen Uetersen stehen wir weiterhin mit nur einer Saisonniederlage gegen den Bramfelder SV an der Tabellenspitze.

Am vergangenen Samstag ging es für unseren dezimierten Kader zum Duell nach Uetersen.

Trotz der sieben Spielerinnen auf dem Spielbogen traten wir mit nur sechs einsatzfähigen Spielerinnen an.

Der Rest des Teams konnte leider aus krankheitsbedingten oder schulischen Gründen nicht mit an Bord sein. So musste sich diesmal keine unserer Spielerinnen um ihre Einsatzzeit Gedanken machen, denn eine lange Pause gab es diesmal nicht. Mit einer sehr guten Defense ab der Mittellinie starteten wir motiviert und konzentriert in das Spiel.

Durch das schnelle Umschalten von Verteidigung auf Angriff konnten wir von Beginn an das Spiel dominieren und zu jeder Zeit die Führung übernehmen. Die letzte Ansage vor der Halbzeit lautete: „Keinen Korb mehr für Uetersen“! Das haben dann auch unsere Gegnerinnen mitbekommen. So wurde das Spiel in den letzten zwölf Sekunden doch noch etwas spannender und Uetersen traf kurz vor dem Halbzeitpfiff den Korb und es stand tatsächlich 2:29 für uns! Wir haben uns auch ein wenig für sie gefreut...


Individuell konnte jede Spielerin sich bei diesem Spiel ausprobieren und an ihre persönlichen Grenzen gehen. Für die nächsten Spiele müssen wir an unserem Teamplay mit weniger Fehlpässen und unserer Kommunikation auf dem Feld arbeiten. Ein paar nette Zeilen schrieb der Coach aus Uetersen nach dem Spiel: „Der Unterschied war heute klar zu sehen nicht von der Technik her aber Physisch und Psychisch war der Gast einfach viel reifer und Handlungsschneller! Ein von der Trainerin sehr gut aufgestelltes Team! - Endstand: ein verdientes 14:67!“ Danke für diese netten Worte.

Punktestatistik: Emineh K. (23), Kathalina B. (16), Sofya K.(8),

Vanessa W. (10), Jenny T. (8), Kim S. (2), Melina.

Unser vorletztes Saisonspiel treten wir am Sonntag, den 23.3.2014 um 17.30 Uhr gegen unsere stärksten Ligakonkurrentinnen, den Bratfelder SV an - Wir freuen wir uns auf unsere Fans!

 
Bitte registieren Sie sich oder melden Sie sich an, um einen Kommentar hinzuzufügen.