2. Damen beenden Hinrunde mit Sieg gegen HAPI Drucken
Montag, den 11. Dezember 2017 um 14:02 Uhr

Die 2. Damen haben ihr letztes Hinrundenspiel überzeugend gegen die BG Halstenbek-Pinneberg gewonnen. Mit einem 74:40 Sieg holt man sich den siebten Erfolg im neunten Saisonspiel.

Auf dem Bogen standen vor Spielbeginn 10 einsatzbereite Spielerinnen, jedoch fühlte Katrin sich beim Aufwärmen nicht gut und setzte sich auf die Bank und Sophia war noch mit Coach Daniel auf dem Weg von Bremerhaven nach Hamburg, da beide vorher dort gepfiffen haben. Hinzu kam noch, dass Lena krankheitsbedingt kurzfristig nicht zur Verfügung stand.

So ging man also mit 8 Spielerinnen in die erste Phase des Spiels. Wir starteten konzentriert und mit einem schönen Spielfluss in die Partie, holten zahlreiche Offensivrebounds und ließen nach einer kurzen Findungsphase den Gegner kaum noch in die Zone reinschneiden. Wenn mal ein Wurf zugelassen wurde, dann meistens von außen. Wir wechselten gut durch und jeder konnte sich ins Spiel einbringen. Wir trafen sowohl von außen, als auch unter den Körben, zum Viertelstand von 21:7.

Im zweiten Viertel ging es genau so weiter. In der 14. Spielminute trafen dann auch Sophia und Daniel ein, die sich über die deutliche Führung sehr freuten und Katrin bis zur Halbzeit erstmal weiter coachen ließen, da sie so einen tollen Job gemacht hat! HZ Stand: 35:16

In der Halbzeitpause wurde sich vorgenommen das sonst so schlechte dritte Viertel dieses Mal mit einer aggressiven Verteidigung erst gar nicht zustande lassen zu kommen. Durch diese offensivere Deckung ließen wir zwar mehr Punkte zu, da sich Lücken ergaben, aber wir erzielten auch 22 Punkte in diesem Viertel. Genevive, unser 14 jähriges Nachwuchstalent erhielt in diesem Spiel mehr Einsatzzeit als bisher und konnte diese auch sehr effektiv nutzen. Toll! Diese Entwicklung gefällt uns sehr und machte Spaß mitzuerleben. J  Wir gewannen dieses Viertel mit 22:12 und gingen mit einer souveränen Führung ins letzte Viertel.

Im letzten Viertel zeigten auch alle nochmal was sie konnten und haben nie locker gelassen. Auch dieses Viertel gewannen wir (17:12) zum Endstand von 74:40. Für Kim war es das für diese Saison, da sie ab Januar in Schweden ein Auslandssemester verbringen wird, Topscorer ist sie zwar nicht ganz geworden, da Genevive mit 19 Punkten einen allererste Sahnetag erwischte und kaum einen Ball daneben schmiss (1 Dreier, 6/8 FW), aber ihre 18 Punkte lassen sich mit den zahlreichen Rebounds schon sehr gut als Abschiedsspiel sehen! Wir werden dich vermissen!

Es spielten: Kim, Gen, Jule, Vanessa, Nina, Franzi, Sophia, Anne, Inga und „Co-Coach“ Katrin.

 

Wir können mit einem lachenden und einem weinenden Auge nun in die „Winterpause“ gehen. Wir haben sehr schöne Spiele gezeigt und konnten 2 Gegner gegen die wir in der letzten Saison noch keine Chance auf den Sieg hatten (Wedel und HSV) schlagen. Jedoch haben wir unser erstes Saisonspiel gegen die 3. Damen denkbar knapp verloren und hatten unser schlechtestes Saisonspiel gegen den WSV, die wir in der Vorsaison deutlich schlugen. Diese Niederlage schmerzt merklich, da wir jetzt auf dem 1. Platz sein könnten, nach dem Sieg über die bis dato ungeschlagenen Wedeler.

So stehen wir wahrscheinlich nach der Hälfte der Saison auf dem 3. Tabellenplatz, einen Platz besser als letzte Saison. Aber die Saison ist noch lang und wir werden alles dafür geben jedes Spiel zu gewinnen!

 

 
Bitte registieren Sie sich oder melden Sie sich an, um einen Kommentar hinzuzufügen.