post

Sebastian

Sebastian hat das gemacht, wovon viele Träumen. Er hat Beruf und Hobby optimal mit einander in Einklang gebracht und nutzt die Synergien (sowas wir Vorteile sind das), die sich auftun. Denn Sebastian stellt Zahnprothesen her. Und wenn es halt mal beruflich nicht so richtig gut läuft, geht er z. B. einfach mal zum Rebound. Oder versucht sich vorne durchzutanken. Wenn man für „Abrissbirne“ ein menschliches Pendant sucht, braucht man jedenfalls jetzt nicht länger zu suchen.

Logisch also, dass Sebastian ein Kraftförster ist, denn ansonsten hieße das ja, dass man gegen ihn spielen müsste! Aber mal abgesehen von seinen spielerischen Qualitäten gibt es natürlich auch menschliche Gründe, warum er bei den Förstern spielt! Als gebürtiger Rostocker ist er mindestens so lange bei uns willkommen, bis er seinen Begrüßungs-Hunni in die Mannschaftskasse zurückgezahlt hat.