BGW Newsletter 03/2017

 

 

BGW Newsletter 03/2017

Liebe Mitglieder der BG Hamburg-West,

zum Jahresende wollen wir euch noch mit drei kurzen, aber wichtigen Nachrichten versorgen.

Eure Abteilungsleitung der BG Hamburg-West



Neue Sammelbestellung BGW Shooting Shirts

Seit dieser Saison laufen die ersten Teams mit dem neuen offiziellen BGW-Trikotdesign auf (s. Newsletter 2/2017). Passend zu diesem Design können alle Mitglieder auch aus zwei Shooting Shirts wählen, die ihr euch hier in 3D-Modellen anschauen könnt:

Shooting Shirt Langarm (Preis 36 €): https://www.owayo.com/3D/daten/2017/5/22/P0BYYYSQM9/index.html?o=17022490

Shooting Shirt Kurzarm (Preis 34 €): https://www.owayo.com/3D/daten/2017/5/22/P0BYYYSQM9/index.html?o=17033301

Alle Informationen und nötigen Angaben zur Bestellung bekommt ihr von Daniel Heiland unter daniel@bghamburg-west.de

Wichtig: Es werden alle Bestellungen berücksichtigt, die bis zum 28.11.2017 eingegangen sind und für die das Geld überwiesen wurde!

 

Vormerken, Teil 1: BGW Neujahrscamp für Jugendteams in den Winterferien

Unsere Jugendtrainer unter der Führung von Nele Herbst-Kirsten organisieren für die BGW-Jugendteams der Alterstufen U12 bis U16 (weiblich und männlich) ein vereinsinternes Camp und zwar am 4. und 5. Januar 2018. Das Camp findet in der Halle am Steinwiesenweg statt und wird ein abwechslungsreiches Trainingsprogramm bieten, bei dem der Spaß natürlich nicht zu kurz kommen wird. Für mehr Infos und zur Anmeldung sprecht bitte eure Trainer an.

An die erwachsenen Mitglieder: Wer Lust und Zeit hat, sich in der Trainer-Crew des Camps zu engagieren, ist sehr willkommen! Bitte sprecht bei Interesse ebenfalls Nele unter nele@bghamburg-west.de an.


Vormerken, Teil 2: Charity Event 2018

Wir wollen wieder einen Heimspieltag organisieren, bei dem es neben dem Wettkampf auch um den guten Zweck – konkret für unsere Rollstuhlbasketballer – gehen wird. Das Charity Event wird am 3. Februar 2018 stattfinden. An diesem Tag spielen u.a. beide Regionalliga-Teams im Steinwiesenweg. Details zum Event folgen!

 

BGW Newsletter 02/2017

 

 

BGW Newsletter 02/2017

Liebe Mitglieder der BG Hamburg-West,

es hat ein wenig gedauert, aber jetzt ist eine neue Ausgabe des BGW-Newsletters da. Dafür gibt es auch gleich eine Menge Lesestoff – viel Spaß bei der Lektüre!

Eure Abteilungsleitung der BG Hamburg-West



Sportlicher Rückblick auf die Saison 2016/2017

Im Damen-Bereich gibt es wieder einen Hamburger Titel und eine nationale Medaille zu vermelden. Die 1. Damen gewannen zum vierten Mal in Folge den Hamburger Pokal. Außerdem belegten sie in der 1. Regionalliga Nord einen Mittelfeldplatz. Für die kommende Saison hat sich das Team allerdings entschieden, in der 2. Regionalliga anzutreten, da sich der Kader in etwas anderer Formation zusammensetzen wird.

Die 3. Damen traten in diesem Jahr in der Altersklasse Ü40 bei den Deutschen Meisterschaften an und konnten sich dort mit dem dritten Platz die Bronzemedaille sichern. In der Oberliga mischten sie auf Platz 2 auch in der obersten Tabellenregion mit. In der selben Liga waren die jungen 2. Damen aktiv und zeigten mit dem vierten Tabellenplatz als Aufsteiger eine starke Leistung. Auch die 4. Damen waren diese Saison sportlich sehr erfolgreich: Das Team belegte in der Bezirksliga West den zweiten Platz und sicherte sich den Aufstieg in die Stadtliga.

Den 1. Herren gelang in der 2. Regionalliga das erste Mal eine Saison komplett ohne Abstiegssorgen. Mit einer Bilanz von 14 Siegen und 8 Niederlagen landete das Team am Ende auf dem vierten Tabellenplatz. Die „Kraftförster“ von den 2. Herren belegten in der Stadtliga einen Mittelfeldrang.

Bei unseren Rollstuhlbasketballern gibt es inzwischen zwei Mannschaften. Das neu gegründete zweite Team absolvierte in Form von Turnieren ihre ersten Spiele. Die 1. Mannschaft spielte in der Oberliga Nord, leider lief es diese Saison sportlich nicht ganz rund, sodass die Rollis auf dem letzten Tabellenplatz landeten.

Im weiblichen Jugendbereich waren in den Altersklassen U11 bis U17 die BGW-Teams in der Leistungsrunde vertreten. Wie W11 und W15 wurden jeweils Dritter, die W13 Fünfter und die W17 geht als Favorit in die letzten Spiele um die Hamburger Meisterschaft am 1. Juli in der Halle am Steinberg in Wedel. Das Halbfinale gegen Bramfeld beginnt um 12.00 Uhr. Das Team freut sich auf Unterstützung vor Ort!

In der Altersklasse U13 war bei den Mädchen noch eine zweite Mannschaft in der offenen Runde am Start. Diese wurde souverän Staffelmeister. Eine starke Leistung, da im Team auch ganz junge Spielerinnen der Altersklasse U11 und Anfängerinnen dabei waren. Ebenfalls in der Leistungsrunde war die männlich U16 vertreten. Dort hatte das Team allerdings einen schweren Stand und wurde Vorletzter.


Das neue BGW Trikotdesign

Es war ein Arbeitspaket, das die Abteilungsleitung schon länger auf dem Zettel hatte und zur neuen Saison ist es soweit: Es gibt jetzt ein offizielles BGW-Trikotsdesign. In Zusammenarbeit mit Ausrüster Owayo sind Heim- und Auswärtstrikots (inkl. Hosen) sowie Shooting-Shirts in Lang- und Kurzversion entstanden. Ziel dieses Angebots ist es, dass nach und nach möglichst alle Teams der BG Hamburg-West in einheitlichen Trikots auflaufen können und so die Wiedererkennbarkeit und der Zusammenhalt des Vereins nach innen und außen gestärkt werden. Aufgrund des speziellen Herstellungsverfahrens bei Owayo ist eine langfristige Lieferbarkeit der Trikots gewährleistet.

Die Trikots bieten eine Reihe von schönen Details. Hauptfarben sind weiterhin Weiß (heim) und Dunkelblau (auswärts). Als Akzent kommt jeweils Rot zum Einsatz. Am Hals haben die Trikots eine kleine BGW Logo-Applikation. Außerdem zeigt eine kleine Deutschland-Fahne in Kombination mit dem Hamburger Wappen unsere Herkunft an, was z. B. für internationale Jugendturniere gedacht ist. Bei den beiden Shooting-Shirt Varianten sind die Logos der Hauptvereine SV Eidelstedt und SV Lurup Hamburg eingebunden. Hier könnt ihr euch alles im 3D-Viewer ansehen:

Heimtrikot: https://www.owayo.com/3D/daten/2017/5/22/P0BYYYSQM9/index.html?o=17030306

Shorts Heim: https://www.owayo.com/3D/daten/2017/5/22/P0BYYYSQM9/index.html?o=17030307

Auswärtstrikot: https://www.owayo.com/3D/daten/2017/5/22/P0BYYYSQM9/index.html?o=17022488

Shorts auswärts: https://www.owayo.com/3D/daten/2017/5/22/P0BYYYSQM9/index.html?o=17022489

Shooting Shirt Langarm: https://www.owayo.com/3D/daten/2017/5/22/P0BYYYSQM9/index.html?o=17022490

Shooting Shirt Kurzarm: https://www.owayo.com/3D/daten/2017/5/22/P0BYYYSQM9/index.html?o=17033301

Durch eine Neuauflage unserer Trikotpool-Umlage und einer gemeinsamen Finanzierung mit den beiden Hauptvereinen bekommen gleich 5 Mannschaften die neuen Trikots: Die 1. Herren, die 2. Damen, die männliche U18 und U16 sowie die weibliche U16.


Neue Teams im Jugendbereich

Eine grundsätzliche Neuerung gilt ab der nächsten Saison im weiblichen Jugendbereich. Auch hier werden die Altersklassen wieder nach den geraden Jahren U10, U12 usw. organisiert. Für die ganz kleinen Basketballfreunde freuen wir uns, erstmals eine weiblich U10 anbieten zu können. Die Jüngsten im Verein haben in zwei gemischten Teams (mit der M12) kürzlich schon an einem großen Turnier in Oyten bei Bremen teilgenommen und hatten dort viel Spaß und waren sportlich erfolgreich mit einem dritten Platz. Auch für alle anderen Altersstufen bis zur U18 wird mindestens eine Mannschaft im weiblichen Bereich vertreten sein. Die W18 wird allerdings schon im Damenbereich antreten, da es im Hamburger Verband in der Altersklasse leider zu wenig Teams gibt.

Besonders freut sich Jugendwartin Nele Herbst-Kirsten über eine Verstärkung im Trainer-Team: Judith Overberg übernimmt die weiblich U16. Weiterhin werden (Co-)Trainer für den Jugendbereich gesucht, insbesondere für die Mannschaften W10, W14 II und M14. Bei Interesse freut sich die Abteilungsleitung über eine Kontaktaufnahme.

Im männlichen Bereich werden wir wieder etwas breiter aufgestellt sein. Es gibt jeweils ein Team in den Altersklassen von U12 bis U18. Alle aktuellen Trainingszeiten sind auf bghamburg-west.de unter dem Menüpunkt „Teams/Jugend“ zu finden.


Die Mitgliederversammlung und ihre Ergebnisse

Unsere diesjährige Mitgliederversammlung verlief relativ unspektakulär, was bei einer solchen Veranstaltung ja nichts Schlechtes ist. Abteilungsleiter Andreas Noll gab zunächst einen sportlichen Rückblick auf das vergangene Jahr. Nach Vorstellung des Kassenberichts wurde die Abteilungsleitung einstimmig entlastet. Der Rest des Abends war hauptsächlich durch Wahlen gekennzeichnet: Spartenleiter Andreas Noll, Sportwart Simon Geschke, Rollstuhlsportwart Denny Ertel und Pressewart Christoph Jeromin wurden alle einstimmig wieder gewählt. Auch der Haushalt 2017 wurde einstimmig angenommen. Da es keine weiteren Anträge gab schloss die Versammlung nach knapp einer Stunde.


Termin vormerken: BGW Barbecue

Wie immer in der Sommerpause laden wir auch in diesem Jahr wieder zum gemeinsamen Grillen ein und zwar am 14. Juli ab 17.00 Uhr an der Halle Steinwiesenweg. Gegen einen kleinen Unkostenbeitrag gibt es Essen und Getränke, außerdem steht die Halle zum Körbe werfen und spielen zur Verfügung. Daneben werden – ebenfalls traditionell – alle BGW-Teams für ihre sportlichen Erfolge der abgelaufenen Saison geehrt. Also, kommt vorbei! Zur Anmeldung sprecht bitte euren Trainer an.


Besonderes Vereinsangebot zum Supercup der Herren-Nationalmannschaft

Vom 18.-20. August ist die Deutsche Basketball-Nationalmannschaft der Herren um NBA-Star Dennis Schröder zu Gast in Hamburg: In der Inselparkhalle der Hamburg Towers bereitet sich das Team auf die kommenden Europameisterschaft vor und spielt gegen Serbien, Russland und Polen. Für Vereine gibt es ein Angebot für reduzierte Eintrittskarten ab einer Bestellmenge von 10 Tickets. Diese sind jeweils Tagestickets und kosten 33,50 € für einen Sitz- und 20,50 € für einen Stehplatz. Den Spielplan kann man hier auf den Seiten des DBB ansehen.

Wir wollen versuchen, bei genügend Interessenten eine BGW-Sammelbestellung auf den Weg zu bringen. Wer Interesse an Tickets hat, meldet sich bitte bis spätestens dem 15. Juli per E-Mail unter vorstand@bghamburg-west.de bei Abteilungsleiter Andreas Noll.

BGW Newsletter 01/2017

 

BGW Newsletter 01/2017

 

Liebe Mitglieder der BG Hamburg-West,

zum Jahreswechsel wollen wir euch einige Neuigkeiten rund um unsere Basketball-Abteilung vorstellen. Viel Spaß beim Lesen und einen guten Start ins Jahr 2017!

Eure Abteilungsleitung der BG Hamburg-West

 

Neue Teams im Jugend- und Rollstuhlbasketball-Bereich

In der männlichen Jugend soll ein neues Team in der Altersklasse unter 12 Jahren aufgebaut werden. Bei der Mannschaft stehen das Kennenlernen des Basketballs und die Freude am Spiel im Vordergrund und sie ist daher auch sehr gut für Anfänger geeignet. Bei Interesse oder weiterführenden Fragen freut sich Jugendwart Daniel Musché per E-Mail unter daniel.musche@bghamburg-west.de über eine Kontaktaufnahme.

Sehr erfreulich ist die Resonanz bei unseren Rollis. Mittlerweile gibt es eine zweite Mannschaft, die sich besonders an Einsteiger richtet. Das Team trainiert freitags von 18.30-20.00 Uhr in der Halle Baumacker und absolviert auch erste Spiele in Turnierform gegen überregionale Gegner.

 

Rundschau: So lief die erste Saisonhälfte aus sportlicher Sicht

Im Erwachsenenbereich sind die 1. Herren eine der Überraschungen. Nachdem sie nur durch den Rückzug des MTV Lüneburg  in der 2. Regionalliga Nord bleiben konnten, hat sich das Team unter dem neuen Trainer Leo Mosley mit acht Siegen und drei Niederlagen in der Verfolgergruppe hinter Tabellenführer TSG Bergedorf platziert.

In der Damen Oberliga Hamburg sind wir in dieser Saison mit zwei Team vertreten. Die „neuen“ 2. Damen von Coach Daniel Musché schlagen sich nach zwei Aufstiegen in Folge auch in der neuen Spielklasse gut und liegen auf Tabellenplatz 4. Die 3. Damen liegen noch einen Platz davor und konnten auch das erste vereinsinterne Duell für sich entscheiden.

Im weiblichen Jugendbereich sind in den Altersklassen U11, U13, U15 und U17 jeweils BGW-Teams in der Leistungsrunde aktiv und konnten sich nach der Hinrunde Plätze im Mittelfeld oder in der Spitzengruppe sichern. Hier also bleibt es spannend im Rennen um die Hamburger Meisterschaften und die Qualifikationen für die Norddeutschen Meisterschaften. Bisher noch ungeschlagen ist die zweite Mannschaft in der U13, die alle ihre sechs Saisonspiele gewinnen konnte.

 

Gesucht: Schiedsrichter und (Co-)Trainer weiblicher Jugendbereich

Auch weiterhin müssen wir als Verein unseren Pool an Schiedsrichtern vergrößern. Neben der Tatsache, dass die Wahrnehmung dieser Aufgabe für die Aufrechterhaltung des Spielbetriebs aller Mannschaften in Hamburg unverzichtbar ist, lässt sich als Schiedsrichter auch gut zusätzliches (Taschen)Geld verdienen: Für ein normales Spiel gibt es z. B. 18 €. Außerdem bekommen unsere aktiven Schiedsrichter noch eine zusätzliche Prämie von Seiten der BG Hamburg-West.

Wer Interesse an einer Ausbildung zum Schiedsrichter hat, kann sich über unsere Schiedsrichterwartin Sophia Emamifard unter schiedsrichter@bghamburg-west.de melden. Die Kosten für den Lehrgang werden natürlich vom Verein übernommen. Sophia steht auch für weitere Infos zum Thema Schiedsrichter zur Verfügung.

In unserem besonders mitgliederstarken weiblichen Jugendbereich wird dringend Verstärkung bei der Betreuung der Teams benötigt! Vor allem in den Altersklassen U11 und U13 freut sich das Coaching-Team auf Co-Trainer: eine tolle Gelegenheit, in das Trainieren von Basketballteams reinzuschnuppern. Trainerlizenzen werden nicht benötigt!  Wer Interesse hat, meldet sich bitte bei unserer Jugendwartin Nele Herbst-Kirsten unter nele@bghamburg-west.de.

Ebenso werden noch Spielerinnen der Jahrgänge 2006 und 2007 für die weiblich U11 gesucht. Hier ist ebenfalls Nele die Ansprechpartnerin.

BGW Newsletter 01/2016

 

BGW Newsletter 01/2016

 

Liebe Mitglieder der BG Hamburg-West,

in diesem Newsletter fassen wir die wichtigsten Ergebnisse der Mitgliederversammlung 2016 der BG Hamburg-West zusammen und geben einen Ausblick und wichtige und interessante Termine rund um unseren Verein für die Zeit zwischen den Saisons.

 

Die Mitgliederversammlung 2016

Die diesjährige Mitgliederversammlung fand am 22. März im Hörsaal des Gymnasiums Dörpsweg statt. Leider war die Zahl der anwesenden Mitglieder sehr niedrig. Nichtsdestotrotz waren als ein wichtiger Punkt der Tagesordnung eine Reihe von Positionen zu wählen. Wieder gewählt wurden Daniel Heiland von den 1. Herren als stellvertretender Spartenleiter und Stefan Becker von den 2. Herren als Kassenwart. Nachdem im letzten Jahr im Jugendbereich eine Aufteilung der Posten mit jeweils einem Verantwortlichen für den weiblichen und den männlichen Bereich beschlossen wurde, standen diese neuen Positionen für den 2-Jahres-Turnus zur Wahl. Um den weiblichen Bereich kümmert sich weiter Nele Herbst-Kirsten (4. Damen) und für den männlichen Bereich wurde Daniel Musché (1. Herren) nun offiziell gewählt, nachdem er den Posten kurz nach der letzten Mitgliederversammlung übernommen hatte. Ebenfalls offiziell gewählt wurde Sophia Emamifard (3. Damen) als Schiedsrichterwartin. Sophia hatte diese Aufgabe kurz vor Saisonbeginn übernommen, nachdem sich auf der letzten Mitgliederversammlung zunächst niemand für diese Aufgabe gefunden hatte.

Außerdem wurde der Kassenbericht 2015 und der Haushalt 2016 vorgestellt. Dabei hat sich die im letzten Jahr beschlossene Beitragserhöhung wie geplant ausgewirkt, um mit den Kostensteigerungen – insbesondere im Bereich Spielbetrieb – mithalten zu können. Die Planung für 2016 sieht insgesamt einen minimalen Überschuss vor.

 

Lotto Hamburg Pokal Final 4 und mehr: BGW Termine zwischen den Saisons

Im letzten Jahr war es einer der erfolgreichsten Tage der Vereinsgeschichte, als sowohl die 1. Damen als auch die 1. Herren den Hamburger Pokalwettbewerb gewannen. Die Chance zur Titelverteidigung besteht für beide Teams, da sie sich wieder für das Final 4 qualifiziert haben. Die Endrunde findet am 16./17. April in der Sporthallte Wandsbek statt. Alle Infos zum Event und die Spieltermine findet ihr hier: http://www.hamburg-basket.de/pokal

Nach der Saison gibt es noch einige weitere Termine, auf die wir gerne hinweisen wollen:

11./12. Juni: Hier findet das Sichtungs- und Qualifikationsturniert der weiblichen U17 in der Halle Rispenweg in Lurup statt. Im Rahmen dessen ist ein Kampfgerichts-Lehrgang für alle Teams – insbesondere aus Jugendbereich – geplant, um möglichst vielen Spielerinnen und Spielern diese für den Spielbetrieb sehr wichtigen Kenntnisse zu vermitteln. Nähere Infos dazu folgen.

15. Juli: Das ist der Termin für unser jährliches BGW-Barbecue. Gegen einen kleinen Kostenbeitrag gibt es wie gewohnt Leckeres vom Grill und die Halle am Steinwiesenweg steht zum Spielen und Werfen offen.

27./28. August: An diesem Wochenende wird unser Rolli-Team zum ersten Mal ein Turnier ausrichten, genauer gesagt den „Werber-Cup“.

 

Gesucht: Schiedsrichter und Betreuer für Minis/Ballsportgruppe

Auch weiterhin müssen wir als Verein unseren Pool an Schiedsrichtern weiter vergrößern. Neben der Tatsache, dass die Wahrnehmung dieser Aufgabe für die Aufrechterhaltung des Spielbetriebs aller Mannschaften in Hamburg unverzichtbar ist, lässt sich als Schiedsrichter auch gut ein zusätzliches Taschengeld verdienen: Für ein normales Spiel gibt es z. B. 18 €. Außerdem bekommen unsere aktiven Schiedsrichter noch eine zusätzliche Prämie von Seiten der BG Hamburg-West.

Der nächste Lehrgang für die E-Lizenz ist für den 3./4. September 2016 ausgeschrieben. Wer Interesse hat, kann sich über unsere Schiedsrichterwartin Sophia Emamifard unter schiedsrichter@bghamburg-west.de anmelden. Die Kosten werden natürlich vom Verein übernommen. Sophia steht auch für weitere Infos zum Thema Schiedsrichter zur Verfügung.


Aufgrund der großen Nachfrage wollen wir eine Gruppe für ganz junge basketballinteressierte Mädchen und Jungen im Alter von 5-9 Jahren aufbauen. In der Gruppe sollen die Kinder spielerisch an den Basketballsport herangeführt werden. Dazu suchen wir eine(n) BetreuerIn. Eine Lizenz ist nicht nötig. Der Trainingstermin wäre dienstags von 17.00-18.00 Uhr in der kleinen Halle Rispenweg in Lurup. Wer Interesse hat, meldet sich bitte bei unserer Jugendwartin Nele Herbst-Kirsten unter nele@bghamburg-west.de. Nele steht für Interessierte auch zur Unterstützung und Trainingsvorbereitung zur Verfügung.

BGW Sonder-Newsletter Charity-Tag 2015

 

BGW Sonder-Newsletter Charity-Tag 2015

 

Liebe Mitglieder der BG Hamburg-West,

seit einigen Jahren ist es eine kleine Tradition: Um die Weihnachtszeit herum steht ein Heimspieltag unter dem Motto „Spenden für den guten Zweck“. Dieser Spieltag ist der kommende Samstag, der 28. November, mit den folgenden Spielen:

15.00 Uhr:           Weiblich U15, BGW gegen TSG Bergedorf

17.30 Uhr:           Damen, 1.Regionalliga Nord, BGW gegen Tiergarten ISC 99 Berlin

19.45 Uhr:           Herren, 2. Regionalliga Nord, BGW gegen TS Einfeld

Der Spendenmechanismus funktioniert folgendermaßen: Man sucht sich eines oder mehrere Spiele aus und setzt einen Betrag fest, den man pro erzieltem Punkt der BGW-Mannschaft spenden möchte. Der sich aus dem finalen Spielstand ergebende Betrag kann dann nach Spielende direkt in der Halle oder im Nachhinein „beglichen“ werden.

Die erzielten Spenden werden in diesem Jahr aufgeteilt: 50 Prozent gehen an unsere Rollstuhlbasketball-Mannschaft zur Finanzierung eines Sportrollstuhl. Die andere Hälfte wird für ein „sportliches“ Projekt zur Unterstützung von Flüchtlingen im Hamburger Westen eingesetzt.

Kommt möglichst zahlreich in den Steinwiesenweg und unterstützt unsere Teams und den guten Zweck! Besonders attraktive Preise – wie u.a. Tickets für ein Spiel der Hamburg Towers –  werden wie im letzten Jahr durch Rollstuhlbasketball-Wettspiele vergeben. Diese finden ab ca. 16.00 Uhr in den Pausen zwischen den Spielen und in den Halbzeiten statt.

Werbt natürlich auch gerne in eurem Umfeld für Spenden. Den Info-Flyer findet ihr auf der Event-Seite bei Facebook.

BGW Newsletter 03/2015

 

BGW Newsletter 03/2015

 

Liebe Mitglieder der BG Hamburg-West,

zu Beginn der neuen Saison 2015/2016 haben wir eine neue Ausgabe des BGW-Newsletters für euch. Ihr erhaltet einen Überblick über alle Mannschaften unseres Vereins und lernt die beiden neuen Mitglieder der Abteilungsleitung kennen. Außerdem wird ab sofort das BGW Open Gym angeboten. Ein Termin zum Vormerken ist der 20. September, an dem die 1. Damen im DBBL-Pokal starten.

 

Das sind die BGW-Teams 2015/2016

Auf ein Neues: In der gerade gestarteten Saison sind insgesamt 16 Mannschaften der BG Hamburg-West in Hamburg und überregional am Start. Die Mannschaften verteilen sich dabei wie folgt:

Im weiblichen Jugendbereich ist die BGW in den Altersstufen U11 bis U17 überall vertreten und das sogar in der Leistungsrunde. In der Alterklasse U15 konnte aufgrund der zahlreichen Spielerinnen noch eine zweite Mannschaft in der offenen Runde gemeldet werden. Im männlichen Jugendbereich nimmt jeweils eine Mannschaft in den Alterklassen U12, U14 und U16 am Spielbetrieb teil. Bei den Damen gibt es nach wie vor vier Teams (1. Regionalliga, Oberliga, Stadtliga, Bezirksliga) und bei den Herren drei (2. Regionalliga, Oberliga, Bezirksliga).

Die 1. Herren (2. Regionalliga Nord) starten auswärts am 19. September in Lübeck in die Saison und haben am 26. September gegen Bergedorf das erste Heimspiel. Die Saison der 1. Damen beginnt aufgrund der nur aus 9 Teams bestehenden 1. Regionalliga Nord erst am 10. Oktober bei ALBA Berlin. Am 17. Oktober steigt das erste Saison-Heimspiel, ein „Lokalderby“ gegen Ahrensburg. Im Gegensatz zur letzten Saison wird in diesem Jahr ein Großteil der Regionalliga-Heimspiele direkt hintereinander (i.d.R. Samstags, 17.00 und 19.45 Uhr) ausgetragen.

In ihre zweite Saison gehen unsere Rollstuhlbasketballer in der Oberliga Nord. Der Spielplan steht noch nicht endgültig fest, wahrscheinlich wird die BGW an drei Spieltagen Gastgeber sein.

Auch in dieser Saison haben sich die Sharks Hamburg für die JBBL und die NBBL qualifizieren können. Es wird daher wieder das ein oder andere Jugend-Bundesligaspiel in unserer Halle am Steinwiesenweg zu sehen geben.

Alle wichtigen Infos für eure und alle anderen BGW-Mannschaften könnt ihr auf BGHamburg-West.de finden. Den Gesamtspielplan findet ihr hier. Ergebnisse und Tabellen sind jeweils unter dem Menüpunkt „Teams“ verlinkt. Die Seiten des DBB sind seit dieser Saison neu und übersichtlicher gestaltet.

 

Abteilungsleitung wieder komplett

Nach der letzten Mitgliederversammlung waren zwei Posten in der Abteilungsleitung vakant. Diese sind jetzt wieder besetzt. Neue Schiedsrichterwartin ist Sophia Emamifard. Sophia ist selbst aktive Schiedsrichterin und spielt bei unseren 3. Damen in der Stadtliga. Den neuen Posten des Jugendwarts für den männlichen Bereich hat Daniel Musché übernommen. Daniel ist auch darüber hinaus bei der BGW sehr engagiert: Er trainiert die 3. Damen, spielt bei den 1. Herren in der 2. Regionalliga und ist seit dieser Saison auch Schiedsrichter. Die Abteilungsleitung bedankt sich bei den beiden für die Bereitschaft, diese wichtigen Aufgaben zu übernehmen!

 

Ab sofort neu: Das BGW Open Gym

Für alle Vereins-Mitglieder – egal ob aus Jugend- oder Erwachsenenteams – gibt es jetzt eine gemeinsame offene Hallenzeit: Das BGW Open Gym steigt immer mittwochs, 20.00-21.30 Uhr, in der großen Halle des Goethe Gymnasiums in Lurup (Rispenweg 28). Alle Körbe stehen euch zur Verfügung. Macht zusätzliches Wurftraining, tut euch für Spiele zusammen und lernt BGWler aus den anderen Mannschaften kennen!

 

1. Damen treten im DBBL Pokal an

Die 1. Damen haben in der letzten Saison zum wiederholten Male den Hamburger Pokalwettbewerb gewonnen. Die Belohnung – neben Ehre, Sieger-Shirt und Trophäe – ist das Teilnahmerecht an der ersten Runde des Pokals der Damen Basketball Bundesliga. Am Sonntag, den 20. September, empfängt die BGW die Mannschaft von Eintracht Braunschweig aus der 2. Bundesliga Nord im Steinwiesenweg. Spielbeginn ist um 16.00 Uhr, der Eintritt (leider verpflichtend für DBBL-Pokalspiele) beträgt 3,00 €, Schüler und Studenten zahlen 1,50 € (ab 12 Jahre). Schaut zahlreich vorbei und feuert die Damen für eine Pokalüberraschung an!

BGW Newsletter 02/2015

BGW Newsletter 02/2015

 

Liebe Mitglieder der BG Hamburg-West,

vor den Sommerferien wollen wir euch noch mit der zweiten Ausgabe des BGW-Newsletters informieren. Dieses Mal mit den Themen BGW-Barbecue, Sommer-News aus dem sportlichen Bereich und Trainer-Gesuche.

 

Termin vormerken: Das BGW-Barbecue am 10. Juli

Sportliches vor der Sommerpause: HBV Pokal Final 4 und Sichtungsturniere

Gesucht: Trainer für den weiblichen Jugendbereich

 

Termin vormerken: Das BGW-Barbecue am 10. Juli

Auch in diesem Jahr setzen wir unsere Tradition fort, als Abschluss der vergangenen Saison (bei hoffentlich gutem Wetter) im Kreise der BGW-Mitglieder zu Grillen. Das BBQ findet an der Halle Steinwiesenweg statt und beginnt ab 17.30 Uhr. Parallel steht auch die Halle für einige Games zur Verfügung. Außerdem werden alle Jugend-Teams sowie die besonders erfolgreichen Erwachsenenteams mit einer kleinen Anerkennung geehrt.

Die Anmeldung läuft über eure Trainer (bis zum 7. Juli). Für einen Umkostenbeitrag von 4,- € pro Person gibt es für euch den Abend über Essen und Getränke.

Die Abteilungsleitung freut sich auf euer zahlreiches Kommen!

 

Sportliches vor der Sommerpause: HBV Pokal Final 4 und Sichtungsturniere

Lotto Hamburg Pokal Final 4

Im ersten Newsletter hatten wir es noch in aller Kürze mit aufgenommen: Die 1. Damen und die 1. Herren konnten sich den Pokal-Titel beim Lotto Hamburg Final 4 sichern. Wir wollen das wohl erfolgreichste Wochenende der Vereinsgeschichte an dieser Stelle noch einmal Revue passieren lassen.

Bei den Damen konnte man beim Halbfinale von einem vorweggenommenen Finale sprechen. Es ging gegen den Ahrensburger TSV, die als Aufsteiger in der nächsten Saison wie unsere Damen ebenfalls in der 1. Regionalliga Nord aktiv sein werden. Das Spiel blieb bei einem niedrigen Spielstand durchgehend relativ knapp, bevor sich die BGW am Ende mit 44:34 durchsetzen konnte und zum achten Mal in Folge ins Finale einzog. Hier ging es wie im Vorjahr gegen die Holstein Hoppers aus Halstenbek/Pinneberg (2. Regionalliga), die Oberligist Eimsbütteler TV im Halbfinale geschlagen hatten. Trotz nur einer Liga Unterschied entwickelte sich schnell ein einseitiges Spiel, das unsere Damen überzeugend mit 79:25 gewannen und sich so den achten Titel in den letzten 12 Jahren sichern konnten.

Die 1. Herren hatten sich zum ersten Mal für die Pokalendrunde qualifizieren können. Im Halbfinale mussten sie gegen den Oberligisten TV Gut Heil Billstedt ran. Die machen es der BGW nicht leicht, aber dank guter Verteidigung zogen die Herren mit 69:59 ins Finale ein. Dort wartete der Liga-Konkurrent und Meister vom Bramfelder SV, gegen den die BGW in der Saison zweimal den Kürzeren gezogen hatte. Doch im Finale sollte es anders kommen: Nach ausgeglichener erster Halbzeit begann sich die BGW ab dem dritten Viertel kontinuierlich abzusetzen. Am Ende stand etwas überraschend ein deutlicher 73:52 Sieg für die BGW, sodass im Anschluss beide BGW-Teams das Pokal-Double bejubeln konnten.

Das sollte es in Sachen Titeln aber noch nicht gewesen sein: BGW-Coach Julian Brandt wurde in seiner Funktion als Co-Trainer bei der NBBL-Mannschaft der Sharks Hamburg als Nachwuchs- Coach des Jahres ausgezeichnet. Für ihre Arbeit beim Eimsbütteler TV bekam 1. Damen Spielerin Sükran Gencay außerdem die Auszeichnung als Coach des Jahres im Bereich Jugend.

 

Sichtungs- und Qualifikationsturniere 2015

Wie jedes Jahr zwischen den Saisons ging es für viele unserer Jugendmannschaften zu den Sichtungs- und Qualifikationsturnieren (SQT), wo ihr Abschneiden über die Spielklasse der nächsten Saison entscheidet.

Im weiblichen Bereich hatte die BGW in der W11 und W17 die Ausrichtung übernommen. Mithilfe von Eltern und W13/W15-Spielerinnen konnte bei den Turnieren eine tolle Cafeteria auf die Beine gestellt werden.

Unsere Jüngsten aus der weiblich U11 konnten sich als Vierte sicher für die Leistungsrunde – die höchste Spielklasse – qualifizieren. Auch in allen anderen weiblichen Jahrgängen ist die BGW in der Leistungsrunde vertreten. Die W13 als Dritter des SQTs und die W17 als Erste. Die W15 war aufgrund ihrer Qualifikation für die überregionalen Meisterschaften im letzten Jahr für die Leistungsrunde gesetzt. Neben diesen Teams ist in der W15 eine zweite BGW-Mannschaft in der offenen Runde am Start.

Im männlichen Jugendbereich wird die U12 nächste Saison in der offenen Runde A antreten. Die M14 konnte sich als Siebter des SQTs knapp für die Leistungsrunde qualifizieren. Dies verpasste die M16 als Neunter leider knapp, sodass die Jungs in der offenen Runde A starten werden.

 

Gesucht: Trainer für den weiblichen Jugendbereich

Für unseren sportlich sehr erfolgreichen weiblichen Jugendbereich suchen wir Trainer und Co-Trainer, um den Mannschaften eine noch bessere Betreuung bieten zu können.

Weiblich U11: Hier ist Verstärkung gesucht, da der große Kader stetig wächst. Bevorzugt wird ein Trainer/in mit Erfahrung und Lizenz.

Weiblich U15, zweite Mannschaft: Aufgabe ist der Aufbau des neu etablierten Teams. Für das Team braucht man vor allem viel Geduld und Spaß mit den Mädchen zu arbeiten. Eine Lizenz ist nicht unbedingt nötig.

Weiblich U17: Trainer/in gesucht für das leistungsstarke Team, aktiv in der Leistungsrunde mit einigen Spielerinnen aus der Hamburger WNBL-Mannschaft. Mindestens CL-Lizenz benötigt.

Für alle Mannschaften im Mädchen-Bereich gilt: Das Trainerteam arbeitet eng zusammen und unterstützt sich gegenseitig auch im Spielbetrieb.

Bei Interesse bitte mit unserer Jugendwartin Nele Herbst-Kirsten unter nele@bghamburg-west.de Kontakt aufnehmen!

BGW Newsletter 01/2015

BGW Newsletter 01/2015

 

Liebe Mitglieder der BG Hamburg-West,

hiermit erhaltet ihr die erste Ausgabe des BGW Newsletters. Regelmäßig wollen wir von nun an alle Mitglieder auf diesem Wege auf dem Laufenden halten und mit Wissenswertem und Interessantem rund um die Basketballabteilung versorgen. Meinungen, Verbesserungsvorschläge und Kritik zum Newsletter könnt ihr gerne an Christoph Jeromin unter presse@bghamburg-west.de richten.

In dieser Premieren-Ausgabe gibt es wichtige Neuigkeiten von der Mitgliederversammlung, die am 17. März stattgefunden hat. Alle Beschlüsse, Wahlergebnisse und Personalien haben wir für euch dokumentiert.

Aus sportlicher Sicht ist die Spielzeit 2014/2015 für die BGW-Mannschaften beendet. Welche Erfolge und Ergebnisse es gegeben hat, erfahrt ihr in der Saison-Zusammenfassung.

In einer Rubrik, die es hier im Newsletter regelmäßig geben wird, stellen wir euch Ehrenamtliche näher vor, die sich aktiv für verschiedene Bereiche im Verein engagieren. Wir starten diese Reihe mit Tanja Scheil, aktive Schiedsrichterin und langjährige Schiedsrichterwartin. Tanja stellt sich und ihre sehr wichtige Tätigkeit selbst vor.

 

Ergebnisse der 15. Mitgliederversammlung

Die Saison 2014/2015 aus sportlicher Sicht

Unsere Ehrenamtlichen: Tanja Scheil, Schiedsrichterin und langjährige Schiedsrichterwartin

 

Ergebnisse der 15. Mitgliederversammlung

Zu Beginn fasst Abteilungsleiter Andreas Noll zunächst die wichtigsten Ereignisse rund um die BG Hamburg-West seit der letzten Mitgliederversammlung zusammen. Besonders hervorzuheben sind dabei die Auszeichnungen „Wegbereiter der Inklusion im Bereich Sport“ des Senats der Freien und Hansestadt Hamburg. Diese Auszeichnungen erhielten die 1.Damen mit ihrem gehörlosen Trainer Jens Goetz sowie unsere neu in die Sparte integrierte Rollstuhl-Basketballmannschaft.

Vor den Wahlen wird die Spartenleitung zunächst einstimmig entlastet. Aus der Spartenleitung ausgeschieden sind Tanja Scheil als Schiedsrichterwartin und Simon Hägele als Jugendsportwart. Diese Position wird in Zukunft in Folge eines angenommenen Antrages aufgeteilt auf zwei Personen, jeweils für den weiblichen und den männlichen Bereich.

Turnusmäßig wiedergewählt werden Andreas Noll als Spartenleiter, Simon Geschke als Sportwart und Christoph Jeromin als Pressewart. Den neu geschaffenen Posten des Sportwarts Rollstuhlbasketball übernimmt nach einstimmiger Wahl Denny Ertl. Für den neuen Posten des Jugendsportwartes weiblich wird Nele Herbst-Kirsten gewählt. Für den Jugendsportwart männlich und den Schiedsrichterwart finden sich leider keine Kandidaten. Insbesondere die Lücke im Schiedsrichterbereich muss aufgrund der Wichtigkeit des Postens schnell geschlossen werden. Dem Thema nimmt sich die Spartenleitung an.

Einleitend zu den haushaltswirksamen Anträgen legt Andreas Noll die in den letzten Jahren seit der letzten Beitragserhöhung im Jahre 2009 sehr stark gestiegenen Kosten für den Spielbetrieb in allen Spielklassen dar. Aufgrund dieser Entwicklungen stellt die Spartenleitung den Antrag, die Spartenbeiträge der erwachsenen Mitglieder im Spielbetrieb um  3,- € monatlich und den Beitrag der Jugendlichen im Spielbetrieb um 1,- € monatlich zum 01.07.2015 zu erhöhen. Dieser Antrag wird durch die anwesenden Mitglieder angenommen und tritt somit zum genannten Datum in Kraft.

 

Die Saison 2014/2015 aus sportlicher Sicht

Eine weitere ereignisreiche Saison liegt hinter den BGW-Mannschaften. Ob Aufstieg, Meisterschaft oder Klassenerhalt – viele Teams konnten mit ihren Ergebnissen zufrieden sein.

Unsere höchstklassige Mannschaft, die 1. Damen, spielten nach ihrem wahrgenommenen Aufstiegsrecht in der 1. Regionalliga Nord eine gute Saison und waren so gut wie durchgängig in der oberen Tabellenhälfte zu finden. Am Ende belegten sie mit 10 Siegen und 6 Niederlagen den vierten Platz. Nach einem guten Start machten es die 1. Herren in der 2. Regionalliga Nord gegen Saisonende noch einmal unfreiwillig spannend und gerieten in Abstiegsgefahr. Wie auch im letzten Jahr gelang es der Mannschaft aber, die entscheidenden Spiele zu gewinnen und letztlich mit einer ausgeglichenen Bilanz von 11 Siegen und 11 Niederlagen mit Platz 6 im Mittelfeld abzuschließen. Als Highlight zum Saisonabschluss schafften es beide Teams, den Hamburger Pokal zu gewinnen. Die Herren zum ersten Mal, die Damen als Seriensieger schon zum achten Mal seit 2004.

Auf Hamburger Ebene sind im Erwachsenenbereich die 2. Damen in der Oberliga herauszuheben: Mit 17 Siegen aus 18 Spielen konnten sie souverän die Liga-Meisterschaft feiern. Nach ihrem Aufstieg im letzen Jahr konnte die „Kraftförster“ von den 2. Herren die Liga halten und sind auch in der nächsten Spielzeit in der Oberliga dabei.

Im Jugendbereich war die BGW in dieser Saison erstmals Kooperationspartner bei den Sharks Hamburg in den männlichen Basketball Bundesligen, insbesondere bei der NBBL-Mannschaft. Das vor der Saison völlig neu zusammengestellte Team verpasste denkbar knapp die Play-Offs und musste dann in den sog. Play-Downs. Auch die JBBL-Mannschaft der Sharks musste in die Relegation gegen den Abstieg. Beide Mannschaften konnten sich aber letztlich retten und die höchste Spielklasse im männlichen Jugendbereich sichern. Von den BGW-Jugendteams war dieses Jahr die weiblich U15 besonders stark. Als Zweite der Leistungsrunde konnte sich die Mannschaft für die Norddeutschen Meisterschaften qualifizieren und konnte dort den dritten Platz erreichen.

Die neu formierte Rollstuhlbasketball-Mannschaft der BGW trat in ihrer Premierenspielzeit in der Oberliga Nord an und richtete zwei Spieltage – gespielt wird in Dreier-Treffen – im Steinwiesenweg aus. Mit 10:14 Punkten konnte am Ende der 5. Tabellenplatz erreicht werden.

 

Unsere Ehrenamtlichen: Tanja Scheil, Schiedsrichterin und langjährige Schiedsrichterwartin

Ich bin Tanja, 39 Jahre und komme aus der kleinen Basketballhochburg Quakenbrück.


Dort habe ich mit 8 Jahren angefangen Basketball zu spielen, was ich bis heute mache, aktuell bei den 4. Damen.

Mit Mitte 20 habe ich angefangen, mich ehrenamtlich zu engagieren. Als ich 2009 nach Hamburg gezogen bin, habe ich meine Ehrenämter aufgegeben und nach einer neuen ehrenamtlichen Beschäftigung gesucht. Da kam 2012 die Gelegenheit genau richtig, als Schiedsrichterwart tätig zu werden. Diesen Bereich habe ich bis einschließlich der gerade abgelaufenen Saison 2014/2015 übernommen.

Als Schiedsrichterwart hat man vielfältige Aufgaben:

•    Die Planung und Koordination der Vereinsansetzungen: Dazu gehört die Besetzung aller vom Hamburger Verband vorgegebenen Schiedsrichter-Ansetzungen mit dem Verein angehörigen Schiedsrichtern.

•    Die Koordination der einzelnen Spiele an den jeweiligen Wochenenden: Die Schiedsrichter an ihre Ansetzungen erinnern, externe Schiedsrichter akquirieren, wenn keine vereinseigenen Schiedsrichter zu Verfügung stehen, Spielplanänderungen koordinieren. Die Koordination dieser Aufgaben übernehme ich zentral. Dadurch haben wir diese Saison keinen Spielausfall aufgrund nicht anwesender Schiedsrichter gehabt. Außerdem hatten wir nur zwei Spiele in dieser Saison, in der nur ein Schiedsrichter anwesend war. Diese Leistung hat wesentlich dazu beigetragen, die Strafgelder im Schiedsrichterbereich minimieren zu können.

•    Die Koordination der Ausbildung von Schiedsrichtern: Die Ausbildung finde ich persönlich sehr wichtig. Wie auch in jeder Firma gibt es bei den Schiedsrichtern im Verein eine Fluktuation. Schiedsrichter bzw. Spieler verlassen den Verein, oder die Spieler hören aus anderen Gründen wieder auf. Nur mit regelmäßiger und konsequenter Ausbildung können wir als Verein unseren Schiedsrichterverpflichtungen nachkommen.

Dieses Jahr haben wir offiziell mit unserem Paten-Programm für junge Schiedsrichter begonnen. Dabei begleitet ein erfahrener Schiedsrichter einen E-Schiedsrichter praktisch bei den ersten Spielen. Hierbei gibt er dem jungen Schiedsrichter wichtige Tipps beim Pfeifen und kann ihn somit für die nächste Prüfung vorbereiten. Im letzten Jahr haben die 2. Damen hier schon den Vorreiter gemacht und Paul Linke ausgebildet, der mittlerweile sehr engagiert alleine pfeift und dieser Saison hat Manfred Schuncke Julian Weidemann aus den 3. Herren unter seine „Fittiche“ genommen.

Als ich den Posten des Schiedsrichterwarts übernommen habe, war ich selbst noch nicht als Schiedsrichterin aktiv. 2014 habe ich aber auch selbst mit dem Pfeifen angefangen und mir ist sehr schnell klar geworden, dass es mir total viel Spaß macht. Ich habe in den zwei Saisons sehr engagiert gepfiffen und habe im März dieses Jahres meine DBB Lizenz erhalten.

Das Schöne am Pfeifen ist, dass man enorm viel über Basketball lernt. Mir hat es auch in meiner Technik als Spielerin sehr viel gebracht. Außerdem habe ich, entgegen der gängigen Meinung über Schiedsrichter, sehr viel positives Feedback bekommen. Sicher, man trifft immer mal wieder Entscheidungen, die einem einzelnen Spieler nicht passen, aber am Ende höre ich wirklich sehr selten: „Das war aber nichts“. Ganz von alleine kommt beim Schiedsrichtern eine gewisse Durchsetzungsfähigkeit und auch ein Schub an Selbstbewusstsein. Ich kann also jeden Interessierten im Verein nur dazu ermuntern, sich über die Tätigkeit zu informieren und im Idealfall selbst Schiedsrichter bzw. Schiedsrichterin zu werden!